Die Angst hat ihren Schre­cken ver­lo­ren. Ich hof­fe von jetzt an mein Leben und mei­ne Fami­lie wie­der genie­ßen zu kön­nen. Ja und viel­leicht liest mei­ne Süße ja auch gera­de heim­lich dein Buch, wäh­rend ich mich hier sor­ge. „Lie­ber Georg, vie­len Dank fürs E-Book. „Lie­ber Georg, ich wün­sche Ihnen ein super tol­les, neu­es Jahr 2011 gesegnet mit Gesund­heit, Spaß und schö­nen Erleb­nis­sen! Ich wün­sche Ihnen ein freu­di­ges und glück­li­ches Leben! Ich wün­sche einen wun­der­schö­nen Tag! Ich durf­te ins Behand­lungs­zim­mer, ein bisschen Ner­vo­si­tät mach­te sich breit, aber längst nicht unbedingt, wie ich es kann­te und schon nach dem Flucht­weg such­te. Sie haben mei­ne Erlaub­nis dies zu ver­öf­fent­li­chen. „Sehr geehr­ter Herr Gross, ich habe ihre Anlei­tung durch­ge­ar­bei­tet und mer­ke mei­ne Ängs­te wer­den weni­ger. Weder der Kör­per, noch die Gedan­ken waren ver­krampft und ange­spannt – welch tol­les, jedoch frem­des Gefühl, dach­te ich wieder. Den gan­zen Tel­ler – es hat mich über­haupt nicht gestört, ich hat­te weder Magen­drü­cken, noch Völ­le­ge­fühl, weder Übel­keit oder Schweißausbrüche! Dann war es soweit, in schon ein paar Minu­ten muss­te ich los, was mich aber ver­wun­der­te, ich hat­te Hun­ger, Hun­ger vorm Zahn­arzt­be­such, das war mir ja nagelneu, sonst brach­te ich kei­nen Bis­sen hin­un­ter, aus Angst, mir wird schlecht.

Mein Leben war die Höl­le, und ich hat­te wirk­lich nie­mand, der mei­ne Trau­er tei­len, geschwei­ge denn hei­len konn­te, außer Sie! Habe das Buch gele­sen und bin dabei mei­ne Pro­ble­me laut Ihren Anga­ben zu bear­bei­ten. Die letz­ten vier Jah­re, in denen es mir gut ging, in denen ich mei­ne The­men ange­packt hat­te, waren so ermu­ti­gend, trotz vie­ler Schick­sals­schlä­ge, dass Sie mir jetzt sehr gehol­fen haben, den Mut nicht wie­der völ­lig zu ver­lie­ren! Und komi­scher­wei­se fällt es mir über­haupt nicht schwer, irgend­wie wür­den mir die leich­ten Dro­gen gar nichts mehr brin­gen. Die Ärz­te waren rat­los und konn­ten mir nicht wirk­lich hel­fen außer Blut­druck­sen­ker zu ver­ab­rei­chen. 7 Tage dauert. Sie macht sich durch eine leichte Schwellung der Vulva bemerkbar. Es macht das Leben wie­der lebenswert! Mein Sohn hat laut und immer wie­der Mama-Mama-Mama geru­fen. Ich habe mich übri­gens drei­ßig Jah­re lang, seit mei­nem 12. Lebens­jahr, mit min­des­tens 15 Joints am abend den Kopf zuge­knallt. Soll­te es jeman­den ähn­lich wie mir gehen, dann soll­te er die­ses eBook kau­fen!

„Man muss die­ses Buch stu­die­ren, nicht nur lesen! Ich bin zufäl­lig über die­ses Hand­buch gesto­ßen, als ich kei­nen Aus­weg mehr sah. Oft kön­nen sie kei­ne The­ra­pie machen, weil sie nicht dar­über reden kön­nen, die Kran­ken­kas­sen nicht mit­spie­len, sie kei­nen fes­ten Part­ner haben und sie durch ihre Iso­la­ti­on ihre Kin­der nicht mona­te­lang allei­ne las­sen kön­nen. Zu sehen sein kei­nen wei­te­ren Ver­trieb. Mit Ihrem e-Book und mit Ihrer wei­te­ren Unter­stüt­zung (was man ja eigent­lich nicht gewohnt ist) hel­fen Sie den Betrof­fe­nen außer­or­dent­lich. Dadurch sind sie iso­liert deren Fami­lie und ihrem sozia­len Umfeld, und job­ben oft mal hier mal da durch die gegend, weil sie nicht stän­dig so tun kön­nen, als hät­ten sie nie inner­li­che Aggres­sio­nen oder Zwie­späl­te. Wie viel Raum neh­men Ihre Angst­stö­run­gen, Angst­zu­stän­de oder Depres­sio­nen in Ihrem All­tag ein? Man merkt sofort, das ist von jeman­dem geschrie­ben wor­den, der sich mit die­sen Pro­ble­men, Angst­stö­run­gen, Panik­at­ta­cken aus­kennt und dem ande­re in not nicht ein­fach egal sind. „Hal­lo Georg, ich möch­te Ihnen heu­te ein­fach dan­ken. Ein­fach unglaub­lich! Der Weg, wie Ihr Hand­buch mich zur Ein­sicht führ­te, die Ursprün­ge nach­zu­voll­zie­hen und gezielt zu behan­deln, ist abso­lut nach­voll­zieh­bar und funk­tio­niert! Das ist ein­fach toll! „Hal­lo Georg, ich habe das E-Book durch­ge­le­sen und ver­su­che seit ges­tern eine der Liqui­da­tor-Metho­de zu arbei­ten.

Inten­siv arbei­te ich damit E-Book und alle von dir beschrie­be­nen Details tre­ten auf und Ver­än­de­run­gen zeich­nen sich ab. Find das e-Book wirk­lich toll! Da ich selbst Panik­at­ta­cken und Angst­zu­stän­de über Jah­re erlebt habe, ver­ste­he ich Ihre Gefüh­le hervorragend und will Ihnen mit mei­nem Wis­sen wirk­lich helfen! „Ich habe schon seit eini­gen Jah­ren eine gewisse Zahl Pho­bien und lei­de auch unter Panik­at­ta­cken. Hier tun Sie eine seriöse Apotheke auf, die günstige Preise, qualitatives Levitra 20mg bieten kann. Sie wachen auf, kurz bevor Ihr Wecker klin­gelt. Dieser Vorgang wird mehrmals durchgeführt, bevor eine Ejakulation stattfinden darf. Der Mann kann seine Ejakulation nicht bzw. nicht genügend kontrollieren und „kommt zu früh“ zum Höhepunkt. Es kann also sein, dass kein Ejakulatvolumen mehr vorhanden ist und der Mann daher einen trockenen Orgasmus hat. Kein Klein­ge­druck­tes, kei­ne Haken oder Tricks in den AGBs. Seit heu­te benö­ti­ge ich schon gar kei­ne Blut­druck­sen­ker mehr und der Schwin­del löst sich auch lang­sam auf. Heu­te geh ich mit einem ande­ren Gefühl, sogar mit Freu­de! Ohne Zweifel konn­te ich damit mein Pro­blem lösen und ich hof­fe, es wird bei ande­ren auch so klap­pen! Nach der Behand­lung habe ich sogar noch gefragt, ob die Ärz­tin gleich noch nach den ande­ren Zäh­nen mit schau­en könn­te und sie gleich mit behan­delt, war aber muss ich mir.