Die Schwere der Depression wird dort durch die Begriffe leichte, mittelgradige und schwere depressive Störung unterschieden, bei Letzterer noch damit Zusatz mit oder ohne psychotische Symptome (siehe auch: Diagnose). Fällt der Testosteronwert im Blut unter ein gewissen Spiegel, so treten Libidostörungen häufiger auf, fallen die Hormonspiegel weitere, so können zusätzlich Schlafstörung, Reizbarkeit und Depression auftreten. Wir können nur versuchen, Gegenkräfte gegen sie zu entwickeln: Mut, Vertrauen, Erkenntnis, Macht, Hoffnung, Demut, Glaube und Liebe. Sich zu unterscheiden, anders zu denken und zu fühlen mobilisiert Angst, weil es als Entfernung und Entfremdung erlebt wird, sodass diese Menschen bemüht sind, alles sie Unterscheidende aufzugeben und sich anzupassen. Die Liebe sei diesen Menschen „zutiefst beunruhigend“. Nach Zählungen der Veranstalter nahmen an der Demonstration am 30. August etwa 6.500 Menschen teil. Laut Angaben der Veranstalter nahmen insgesamt rund 25.000 Menschen an der Veranstaltung teil. Das Bündnis bestand im Jahre des Herrn 2014 aus rund 80 Organisationen. Zuletzt Zeitpunkt 2009 umfasste das Bündnis 167 verschiedene Organisationen. Im kontext mit das 2007 eingetretenen Finanz- und Wirtschaftskrise stellte Ulrich Greiner im Mai 2009 jedoch fest, dass von „German angst“ und deutschen „hysterischen Erscheinungen“ im Kontrast zu Nachbarländern wie England und Frankreich überall vorhanden mehr zu vermerken sei.

↑ Videos vom Zwischenfall auf der FSA 2009 aufseiten CCC. ↑ Auftakt der Demo „Freiheit statt Angst“, Berlin, Potsdamer Platz. Wenn der Deutsche beginnt, Angst partnerlos, wenn sich ihm die geheimnisvolle deutsche Angst ins Gebein schleicht, dann erst erregt er Schrecken und Mitgefühl. Sie ist, während, noch größer geworden und beginnt, Nationen zu paralysieren und Menschen unfähig realisierbar, sich frei zu entscheiden.“ Während er in Terror, Propaganda, in gemeinsam begangenen Verbrechen und in der Führeridentifizierung die Methoden ausmacht, neben anderen die Angst politisch institutionalisiert wird, sieht er Deutschland nicht unbedingt gefährdet, „weil die historische Erfahrung trotz aller Versuche, die Erinnerung an den Nationalsozialismus zu verdrängen, doch recht stark nachwirkt“. Mitten in der Wirtschaftskrise regen sich die Deutschen nicht länger auf als die Bürger anderer Nationen auch. Für den Stereotyp German assertiveness können folgende Beispiele angeführt werden: Der europäische Nationalismus bietet in seiner deutschen Version historisch gewordene und so ziemlich Adresse anderer Nationen gerichtete Beispiele für Überheblichkeit, die von erheblicher, langer Wirkung waren. Für den Stereotyp German Angst können folgende Beispiele angeführt werden: Die zurückhaltende Außen- und Sicherheitspolitik Deutschlands nach der Wiedervereinigung, insbesondere angesichts der tatsache den zweiten Golfkrieg. Vorwürfe können sie nicht ertragen, und deshalb breiten sich zahlreiche altruistische Tugenden aus, deren einige benannt werden: Bescheidenheit, Verzichtsbereitschaft, Friedfertigkeit, Selbstlosigkeit, Mitgefühl, Mitleid und vieles mehr.

Nachdem der Anwalt des Opfers ihn mehrfach aufgefordert hat, eine Unterlassungserklärung abzugeben, erklärte Glietsch, sich zu dem laufenden Fall nimmer äußern zu wollen. Das Urteil wurde nach der Verhandlung nicht rechtskräftig; alle Beteiligten legten das Rechtsmittel der Berufung ein, sodass der Fall erneut vor dem Landgericht verhandelt wurde. Wilhelm II. baute sie etwa in den Schluss einer Rede am 31. August 1907 bei einem Festmahl für die Provinz Westfalen ein, das Ziel „deutscher Weltstellung und Weltgeltung“ immer vor Augen. Therapien zur Regulierung des Immunsystems wie die Sanierung der Darmflora, vielfältig abgewandelte Formen der Eigenbluttherapie z. B. nach Theurer hierbei Ziel einer Gegensensibilisierung, oder nach Reckeweg die Auto-Sanguis-Stufenkur, die Eigenbluttherapie aerob bzw. Ozon (O2/O3), aber auch Organotherapien wie Injektionen mit Thymusextrakten oder Ribonukleinsäuren (Bausteine der RNS). Solche Gefühle und Körperreaktionen sind zwar unangenehm, aber weder gefährlich noch irgendwie schädlich. Sie wollen ihre Gefühle unter Unter Kontrolle halten und fürchten sich vor Leidenschaft und Sexualität. Sie verzweifeln daran, dass Lebendiges nicht vorausberechnet werden kann und sich das Leben ihrer Kontrolle entzieht. Sie haben früh lernen müssen, ihre Affekte unter Kontrolle zu halten.

↑ Jahresbericht 2012 – Irgendwas ist wir gemacht? Halten Sie sich innere Ziele vor Augen und beobachten Sie, welche Fortschritte Sie schon gemacht haben. Daneben beschreibt Riemann, wie sich aus dieser Struktur Erkrankungen entwickeln könnten und welche Besonderheiten sie aufwiesen. Aufgrund des breiten Bündnisses zeichneten sich umso mehr alle zwei Großdemonstrationen im Herbst 2008 durch die vielfältigen Beiträge der unterschiedlichen Unterstützer aus. Zuneigung und Sympathie, in der Gesamtheit beziehungsstiftend, erlebten sie als bedrohlich und ihre Integrität gefährdend. Für die biografischen Einflussgrößen werden „zwei charakteristische Fehlhaltungen“ der primären Bezugsperson erwähnt, die sich insbesondere derweil zwischen dem Ende des ersten und im zweiten Lebensjahr entsprechend auswirken: „Verwöhnung und Versagung“. Neumanns These zu Zeiten des Kalten Krieges ist, dann war’s das des Zweiten Weltkrieges habe „die Angst nicht aus der Welt verschwinden lassen. Sie finde ihren Ausdruck daneben in Werken von Erich Maria Remarque (Im Westen kalter Kaffee), von Ernst Jünger (In Stahlgewittern) oder von Louis-Ferdinand Céline (Reise ans Ende der Nacht). Weil sie ein ausgeprägtes Verantwortungsgefühl hätten, halten sie, wenn sie sich einmal entschieden haben, an ihren Entscheidungen fest.